muki

Drucken

Jahresbericht Muki

Muki-Kitu-Tag in Tägerwilen, 25.06.2016

Eine Gruppe bestehend aus sechs Eltern-Kind-Paaren hat am Muki-Tag in Tägerwilen teilgenommen. Man erinnere sich, zu Beginn des Sommers war es oft nass. Doch Petrus muss ein Turner sein: wir hatten gutes Wetter, trocken und angenehm warm. Die verschiedenen Disziplinen – welche wir im Voraus im Muki-Turnen geübt haben – wurden von den Muki-Paaren erfolgreich ausgeführt. Im Vordergrund stand die Freude am Mitmachen. Müde, aber zufrieden und voll von guten Eindrücken haben wir den Heimweg angetreten. Und erst dann hat es angefangen zu regnen.

Raus in den Wald

Ende Mai 2016 haben wir die Muki-Stunde in den Wald verlegt. Von der Heidelberghütte aus sind wir hüpfend, springend oder gemütlich schlendernd auf schönen Wegen durch den Wald gestreift.

Als Turngeräte oder Gegenstände zum Spielen hat uns gedient, was wir vor Ort gefunden haben. So haben wir u.a. Zielwerfen mit Tannzapfen gemacht, Stafette oder eine Aufgabe hat darin bestanden, aus Hölzli, Moos etc. ein Häuschen zu bauen. Wunderschöne Exemplare sind dabei entstanden.

Am 5. März 2016 hat das Vaki-Turnen zum Thema war Schlösser, Burgen und Gespenster stattgefunden. Der Anlass war sehr gut besucht. Die Kinder hatten riesige Freude, mit ihren Vätern, Götti oder Opas zu turnen; ihnen mal zu zeigen, was sie alles schon können.

Im Januar 2016 haben wir in jeder Gruppe eine Fasnachtslektion durchgeführt. Die Kinder verkleiden sich bekanntlicherweise sehr gerne. Auch einige Mütter sind verkleidet gekommen. Es waren lustige, bunte Stunden!

Drucken

Das MuKi-Jahr ist gut gestartet

Voller Vorfreude und vielleicht auch mit einem leicht mulmigen Gefühl treten die Kinder mit ihren Müttern oder Oma oder Papi in die Turnhalle. Einige kennen die Halle schon, denn sie waren bereits im vorigen Jahr im MuKi-Turnen. Für die meisten aber ist sie neu und gross; viel grösser, als zum Beispiel das eigene Wohnzimmer. Da kann man so richtig herumrennen beschliessen die einen. Andere suchen den sicheren und ruhigen Ort bei Mami oder Papi und beobachten erst einmal.

Drucken

Fasnachtslektion im MUKI

Juppy, Super, i freu mi!

Tönt es aus alles Kindermünder, als Elisabeth verkündet, dass die Kinder in der Nächsten Woche Verkleidet ins MUKI-Turnen gehen dürfen.